Hinweise zum Grillen

 

Grillen im Garten ist ein beliebtes Vergnügen. Damit es das auch bleibt und nicht zum Gefahr wird, sollten Sie die folgenden Hinweise beachten:

 

1. Standort des Grills
Wählen Sie einen richtigen Ort im Freien, sodass die Wärmestrahlung ungehindert abziehen kann. Ungeeignet sind Balkone oder Plätze unter Holzdecken, vor Fenstern, in Carports und Schuppen. Achten Sie auf einen sicheren Stand, stellen sie den Grill nicht auf eine schiefe Ebene. Transportieren Sie den Grill nicht, wenn er in Betrieb ist!

2. Vorbereitung
Behalten Sie den Grill immer im Auge und halten Sie immer eine Löschdecke, einen Eimer Sand oder einen Pulverlöscher bereit. Löschen Sie ihn nicht mit einem Eimer Wasser! Der hierbei entstehende Wasserdampf kann zu Verbrühungen führen.
Die Grillbediener sollten darauf achten, daß ihre Kleidungsstücke keine Kunststofffasern beinhalten. Sie schmelzen bei Annäherung einer Wärmequelle und verursachen schlecht heilende Verletzungen.

3. Das Anzünden
Die Menge der Grillkohle muß der Größe des Gerätes entsprechen. Auch achten Sie darauf, daß keine Kohlestücke herausfallen können. Verwenden Sie nur handelsübliche Grillanzünder mit GS oder DIN Kennzeichnung. Keinesfalls "Brandbeschleuniger" wie Benzin oder Spiritus, sonst kommt es zu einer blitzartigen Verpuffung. Resultat können schwerste Verbrennungen sein.
Beachten Sie die Windrichtung. Vergewissern Sie sich, dass keine Funken und Glut vom Wind verweht werden. Der Betreiber des Grills ist für Folgeschäden verantwortlich.

4. Das Grillen
Kinder können Gefahren, wie z.B. Hitze, Stichflammen und Fettspritzer, beim Grillen nicht einschätzen, halten Sie sie daher fern!
Benutzen Sie zum Wenden der Grillstücke geeignete Gabeln oder Zangen. Denken sie auch an eine Ablage für ihr Grillbesteck.
Das Gerät darf nicht zweckentfremdet werden. Die Konstruktion ist nicht immer für große Fleischstücke oder Kochtöpfe geeignet.

5. Entsorgung
Nach dem Essen ist die Kohle keine Unterlage zum Verbrennen des Verpackungsmaterials. Stellen Sie das Gerät an eine sichere Stelle und lassen Sie die Kohle kalt werden. Entsorgen Sie die Grillkohle erst, wenn diese vollständig erkaltet ist. Schütten Sie die Glut nicht zum Abkühlen auf den Boden. Plastikmülltonnen sind ebenfalls ungeeignet, glühende Kohlen aufzunehmen!

6. bei Verletzungen
Sollte doch etwas schiefgehen, rufen Sie sofort die Feuerwehr/Rettungsdienst über den Notruf 112 und leisten Sie Erste-Hilfe.
Bei Brandverletzungen kühlen Sie diese sofort mit viel Wasser bis spürbare Schmerzlinderung eintritt. Decken Sie die Wunde dann möglichst keimfrei ab, und warten Sie dann auf den Rettungsdienst oder begeben Sie sich sofort in ärztliche Behandlung.

 

Wir wünschen Ihnen immer ein leckeres und vor allem unfallfreies Grillvergnügen.
Die Feuerwehr Rehfelde

Montag, 19. August 2019

Designed by LernVid.com