Kreisausbildung Sprechfunker

Kreisausbildung Sprechfunker

 

Zur ersten Kreisausbildung Sprechfunker –Digital wurden die ersten 17 Kameraden aus dem Amt Märkische Schweiz am 7.Mai eingeladen. Da es sich ausschließlich um Kameraden aus diesem Amt handelte, entschloss sich der Kreisausbilder diesen Lehrgang am Standort der Feuerwehr Rehfelde durchzuführen.
Am Samstag begannen wir schon um 08:00 Uhr mit den gesetzlichen Grundlagen und alles was mit der Geheimhaltung von Dienstgeheimnissen zu tun hat. Alle wurden darüber belehrt und bestätigten dieses auch mit ihrer Unterschrift.
Dann ging es so richtig los mit dem Aufbau und dem Richtigen Umgang mit Digitalen Funkgeräten. Für einige „Böhmische Dörfer“, für andere einfach das Grundwissen der Physik. Die Bedienung und Handhabung, die Vor- und Nachteile zum alten Analog-Funk wurden aufgezeigt. Der Umgang bei Notfällen, die verschiedenen Notruffunktionen aber auch die Wechsel der Rufgruppen und Einstellungen an den Geräten wurden gezeigt und geprobt. Der Abschluss am Samstag war der Abschnitt „ Kartenkunde“.
Die Frage nach dem "Warum Karten?" bei diesen Hightech- Endgeräten, konnte schnell gezeigt und erklärt werden, sodass sich der Nutzen bei allen eingeprägt hat.
Am Sonntag war dann der Leistungstest zu absolvieren. Wie in fast jedem Lehrgang, konnten sehr gute bis befriedigende Leistung bescheinigt werden.
Anschließend war der Praktische Teil an der Reihe.
Dank dem Landkreis MOL für die Bereitstellung des ELW2 und deren Besatzung, war es ein kurzweiliger Vormittag, bei dem alle ihre Fähigkeiten nochmal unter Beweis stellen konnten. Mit ein wenig Verspätung konnten wir auch den 2. Lehrgangstag beenden.

Ich wünsche als Kreisausbilder allen Teilnehmern, dass sie das erlernte im Einsatz gut anwenden können. Wie es funktioniert, habt ihr ja gelernt und probiert!!

 

Hier noch ein paar Impressionen:


Bilder: Olaf Horn-Ebeling (Kreisausbilder Sprechfunk)

Dienstag, 17. September 2019

Designed by LernVid.com